Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

KUNSTMARKT, Schorndorf 201

Bild
01.12. & 02.12.2018 Jeweils 11-18 Uhr Q Galerie für Kunst Schorndorf

Zumhofer Paradiescollagen

Bild
Analogcollagen, jeweils 30x20 cm, Fotos auf Graupappe, 2018

Herbstfestival Zumhof

Bild
  21.09.2018 - 21.10.2018 Kunstraum Zumhof

"Palast für den Augenblick"

Bild
Temporäre Installation auf dem MS Artville , Hamburg Juli 2018 ca 400x400x400 cm

KUBENTHEATER

Bild
Dauerhafte Installation seit Sommer 2018 MS Artville MS Dockville Hamburg  

tomatenklang

Bild
Fassade   Musikschule tomatenklang Falckensteinstrasse 29 Berlin - Kreuzberg  Fotos: Jan Bechberger 

Bildserie "São Paulo" bei 30 Quadrat

Bild
Die Künstlerin Maria Gideon gehört der raren Spezies der Terraformer an. Aus Ungenauigkeit und Abfall, aus Bruchstücken und Vergessenem entwirft sie eine neue Welt, einen raumgreifenden Hort der Irrealität. In ihren Arbeiten finden Zwischentöne, das halbseidene Licht und der Zufall ihr wahres Zuhause. Nichts ist bei Gideon an seinem Platz, kein Stein steht mehr auf dem anderen und die Konstruktion unserer Lebenswelt steht auf dem permanenten Prüfstand. Der alte Satz des Heraklit, dass alle Dinge im Fluss wären, bekommt bei Maria Gideon seine visuelle Entsprechung. Ihre schwindelerregenden Realitätsverschiebungen verlangen dem Betrachter eine neue Art zu sehen ab. Er kommt nicht umhin, sein Verständnis von Innen- und Außenwelt umfassend zu überdenken und nicht umhin, sein Verständnis von Verpackung und Eigentlichkeit neu zu bewerten. Maria Gideons pulsierende Astralkörper, ihre italienische Tischdeckenkartographie und ihre potemkinsche Architektur machen sie zu einer stimm