Posts

Es werden Posts vom Februar, 2011 angezeigt.

"ZOO" - interaktive Musiktheaterinstallation, Aufführungen: 27.02.2011, 28.02.2011, 01.03.2011, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz

Bild
  Zoo ist ein Appell an die Fantasie der Kinderwelt. In Form einer Installation stehen die drei Ebenen der bildnerischen, der darstellenden und der auditiven Kunst gleichberechtigt auf einer Bühne und schaffen gemeinsam mit der vierten Ebene, dem Publikum, eine Symbiose. Dass es keinen festgesetzten Anfangs- und Endpunkt gibt, sondern der Zoo seine Pforten für 2 Stunden öffnet und zum Kommen und Gehen einlädt, gehört zum wesentlichen Bestandteil dieses offenen Konzepts. Genauso offen gestaltet sich der Aufbau und der Entstehungsprozess von Zoo , der nicht den Anspruch eines durchchoreografierten Stückes stellt, sondern sich über die Aufführungen hinweg auf allen Ebenen kontinuierlich weiterentwickelt. Der Spaß am Spiel und das Erschaffen immer wieder neuer theatraler Situationen steht bei den Musikern im Vordergrund und überträgt sich spielerisch auf die Kinder. Die Dramaturgie des Zoo entwickelt sich aus der Reaktion der Spieler auf die alles erkundenden Kinder. So