PALAST FÜR DEN AUGENBLICK 2014-2018



Maria Gideon arbeitet mit allem, was gerade da ist:
Mit Pappe aus dem Container im Hinterhof
und den Überresten des alltäglichen Lebens:
Leere Klorollen, abgebrannte Teelichter, Tetrapacks, Strassenfundstücke, 
abgelebte Glühbirnen, Zeitungen und Papierreste.
Dazu kommen Fotos von Streifzügen durch die unterschiedlichsten Kulturen und Städte:
Fassaden, Schilder, Strassen, Pätze, Müll und Leerstellen, Realitäten und Gegenwart.
Aus diesem Sammelsurium an Einzelteilen wachsen schließlich Räume, Collagen und Bilder, 
die sich mitten im Geschehen platzieren, verankern und erblühen.
Hunderte von Einzelteilen und Geschichten vereinen sich zu einem großen Ganzen, um eine Welt zu  erschaffen, die irritiert, inspiriert und verzaubert.
Ein Feuerwerk aus Phantasie, Leidenschaft, Hingabe und Detailverliebtheit.
Eine Hommage an die Vielfalt und die Unterschiedlichkeit des Lebens.











































































Follower